Startseite
  Alles über Hamster



Hamsterarten
  Goldhamster
  Teddyhamster
  Zwerghamster
  Dsungarischer Zwerghamster
  Campbell Zwerghamster
  Roborowski Zwerghamster
  Chinesischer Streifenhamster
  Feldhamster



Hamstergrundwissen
  Hamster kaufen
  Hamster Ernährung
  Hamster Käfig
  Hamster Zubehör
  Hamster Krankheiten
  Hamster Babys
  Hamster und Kinder
  Hamster Videos
  Hamster Bilder
  Hamster Bücher

Sonstiges
  weitere Seiten: 1 2 3 4 5
  Impressum

Listinus Toplisten

Listinus Toplisten

Campbell Zwerghamster

Campbell Zwerghamster
Campbell Zwerghamster
Wer sich ein Nagetier kaufen möchte und sich für einen Hamster entschieden hat, steht vor der Wahl, ob er sich einen Campbell Zwerghamster anschaffen möchte. Nicht jeder Hamster ist gleich und so sollte man zuvor ein wenig übe die Verhaltensmuster und Gewohnheiten des Campbell Zwerghamster Bescheid wissen.

Herkunft des Campbell Hamster

Ursprünglich stammt der Campbell Zwerghamster aus dem Norden Chinas, aus der Mongolei und der Mandschurei. Obwohl die meisten Campbell Zwerghamster in Gefangenschaft leben, haben sie noch immer ihre Urinstinkte in sich.

Trotz zahlreicher Züchtungen sehen sie ihren artverwandten, den Dsungarischen-Zwerghamstern, sehr ähnlich.

Mittlerweile ist der Campbell Zwerghamster zu einem sehr beliebten Nager in Nordamerika geworden. Der Dsungare hingegen wird lieber in Europa zum Haustier ausgewählt. Deswegen haben es Hamsterhalter auch äußerst schwierig, einen Campbell Zwerghamster in einer deutschen Zoohandlung zu erhalten.

Merkmale des Campbell Hamster

Der Campbell Zwerghamster zählt unter den Hamsterarten mit einer Größe von 7 bis 9 Zentimeter zu den kleinsten Exemplaren. Typisches Merkmal seines Fells war eine grau braune Färbung, welche sich jedoch durch zahlreiche Züchtungen verändert hat. Heute kommen eher gescheckte Campbell Zwerghamster vor.

Jedoch haben diese Züchtungen nicht nur Vorteile gebracht. Gezüchtete Campbell Zwerghamster sind meistens wilder und verwechseln eine ausgestreckte Hand leichter mit etwas Essbarem.

Was bei einem Campbell Zwerghamster zu beachten ist

Anders als bei anderen Hamster braucht der Campbell Zwerghamster eine sehr gründliche Fellpflege. Hamsterhalter sollten ihren kleinen Lieblingen deswegen eine Sandbadeschale bereitstellen, so dass die Campbell Zwerghamster selbst den überschüssigen Talg aus ihrem Fell entfernen können.

Sofern man sich gut um seinen Campbell Zwerghamster kümmert und er nicht erkrankt, kann er ein Durchschnittsalter von 2 ½ Jahren erreichen, was deutlich unter der Lebenserwartung von Goldhamstern liegt.

Viele, die einen Campbell Zwerghamster bei sich beherbergen, sind davon überzeugt, dass diese Hamstergattung um ein erhebliches interessanter sei als der artverwandte Syrische Goldhamster. Als Vorteil kann den Campbell Zwerghamstern hier angerechnet werden, dass sie tagsüber meistens aktiver sind als Goldhamster und er Halter sich so mehr um seinen kleinen Freund kümmern kann.

Allerdings kann man es wiederum als Manko ansehen, dass Campbell Zwerghamster weniger schnell zahm werden als Goldhamster und sich nur widerwillig anfassen lassen. Unter anderem sind Campbell Zwerghamster auch deswegen die ungeeignetste Hamsterart für Kinder.

Dennoch sollte man nicht vergessen, dass es auch unter Campbell Zwerghamstern verschiedene Charaktere gibt und man deswegen keine allgemein gültige Aussage über die Verhaltensweisen des kleinen Nagers treffen kann.